Zia Graziella und die Ravioli
Auntie Graziella and Ravioli

Wie bereits angekündigt werden wir heute über Tante Graziella erzählen, Papas ältester Schwester. Sie war der Inbegriff der italienischen Mamma und eine begnadete Köchin. Tante Graziella war winzig. So winzig, dass sie, um aus ihrem Küchenfenster schauen zu können, auf einen Schemel steigen musste. Sie liebte Familienfeste und imitierte gerne Leute. Am meisten jedoch liebte sie die Sommer, denn dann reiste ihr kleiner Bruder – unser Vater – an und sie kochte ihm alle seine Lieblingsgerichte. Ihre getrockneten Tomaten waren ein Gedicht. Ihre Ravioli allerdings ein Traum. Sie kam dafür extra früh morgens zu uns und verbannte Mama aus ihrer eigenen Küche. Wenn wir mittags dann alle gemeinsam IHR Essen aßen, dann war das für sie die Erfüllung. Ihr zu Ehren posten wir dieses Rezept.

I have an authentic Ravioli recipe here for you all from our aunt Graziella, our father’s eldest sister. She was a gifted cook and the very personification of an Italian mama. Auntie Graziella was short and tiny. So tiny that she needed a footstool to take a look out the kitchen window. She loved family parties and imitating people. Her highlight was summertime when her brother – our father – visited Sicily and she got to cook all her lil brother’s favourite dishes In her honor we post this recipe.

Für 2 Personen / 2 servings

200 g Instantmehl / Instantflour
2 Eier / 2 eggs
1 EL Olivenöl / 1 table spoon of olive oil
Prise Salz / Pinch of salt
250 g Ricotta / 200 g of Ricotta cheese
Salz u. Pfeffer / Salt and pepper
1 TL Majoran / 1 tea spoon of Majoram
1 Ei

Wir benutzen Instantmehl für den Pastateig, weil dieses Mehl von der Struktur her griffiger ist und die Pasta mit Weizenmehl zu weich wird. Schlagt die Eier in die Mehlmulde und gebt das Öl und die Prise Salz dazu. Verrührt den flüssigen Kern leicht und dann arbeitet ihr nach und nach das Mehl vom Rand hinein. Dieser Teig sollten ca. 10 Min. geknetet werden. Er ist etwas fester aber keine Sorge: das soll so sein. Wickelt danach den Teig in Klarsichtfolie ein und lasst ihn bei Zimmertemperatur ca. 30 Min. ruhen.

Nun zur Füllung: Den Ricottakäse auf dem Bild habe ich selbst gemacht. Wusstet ihr wie leicht das ist? Ich werde euch in den nächsten Tagen das Rezept dafür posten. Ihr könnt natürlich auch mit gekaufter Ricotta arbeiten. Gebt ein Ei dazu, Salz, Pfeffer und Majoran und das war es auch schon.

Jetzt wird der Teig mit einer Nudelmaschine (wie auf dem Bild) oder mit einem Nudelholz ausgerollt in 2 ca. 50 cm. lange Bahnen. Die Breite sollte etwa 15 cm. betragen. Gebt jetzt jeweils 1 TL von der Füllung in zwei Reihen (siehe Bild) auf eine Bahn und legt vorsichtig die zweite Teigbahn darüber. Mit einem Backpinsel befeuchtet ihr die Ränder auf denen die Füllung liegt und legt dann vorsichtig die zweite Bahn darüber und drückt diese vorsichtig an. Mit einem Teigroller schneidet ihr dann die Ravioli. Sie werden in siedendem, gesalzenem Wasser etwa 10 bis 15 Min. gegart. Am besten passt Tomatensoße dazu. Natürlich gibt es Ravioli nicht jeden Tag, daher sind sie so etwas Besonderes. Genauso wie es unsere Tante war 😉 Maria

We use instant flour for our pasta as it has more structure than normal flour and gives the pasta stability. Make a pit into the flour and add the eggs, salt and oil. Whisk the eggs carefully by adding the flour from the pit’s corners. This dough needs to be kneaded about 10 minutes. It’s not as solt as with normal flour but its normal. Wrap the dough with some plastic foil and let it rest for half an hour at room temperature.

Filling: The ricotta cheese you see on the pic is homemade. You knew how easy it is to make your own homemade Ricotta? I will post the recipe these days. For now you can use bought Ricotta. Add the egg, salt, pepper and majoram and that’s it.

Now roll out the dough into two bands of 50 cm length, with a width of 15 cm. You can do this with a rolling pin or a pasta machine as you see in the pic. Place a tea spoon of the filling onto the first band in two rows and moisten the area around the filling with some water in order to make the second band you cover it with stick. Carefully press the second band around the filling dabs and cut the ravioli with a pastry wheel. Simmer them in salted water for 10-15 minutes. They go best with tomato sauce. Ravioli is not an every day dish. They are something special. Just like our auntie was. Maria

PS: Ich habe noch einige Bilder unserer Tante gepostet. Unter anderem auch eines ihres geliebten Küchenfensters.

PS: I posted some pics of our auntie. Amongst others a pic of her beloved kitchen window.

 

 

fb_img_1471842918951 img_20160918_125930 img_20160918_130429 img_20160918_130331 img_20160918_130109 img_20160918_130503 img_20160918_130548 img_20160919_161812 img_20160918_130625 img_20160918_130650 img_20160918_130714 img_20160918_130739 img_20160918_140015 img_20160918_140121