Zebra Cheesecake

Für euren Sonntagskaffee haben wir heute einen sehr einfachen Käsekuchen, der ohne Boden auskommt und durch ein flottes Zebramuster besticht.  Serviert mit ein paar Beeren genau das richtige für einen gemütlichen Sonntagnachmittag.

Ihr braucht:

1 kg Magerquark

200 g Frischkäse, neutral
200 g Zucker
150 ml Sonnenblumenöl
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
4 Eier
2 TL Backpulver
3 EL Kakaopulver

250 g Himbeeren

Quark, Frischkäse, Eier, Zucker, Öl, Backpulver und Puddingpulver gut verrühren. Den Teig in zwei gleiche Hälften teilen und eine Hälfte mit dem Kakaopulver verrühren.

Eine Springform mit Backpapier belegen. Esslöffelweise abwechselnd den hellen und den dunklen Teig in die Mitte der Form geben. Einfach immer einen Esslöffel Teig über den anderen geben, bis beide Teighälften aufgebraucht sind. Die Himbeeren im Teig verteilen und bei 160 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen ca. 50-60 min backen. Abkühlen lassen.

Mit Puderzucker bestreuen. Frische Beeren und Schlagsahne schmecken dazu. Habt einen schönen Sonntag. Loredana

English:

This zebra cheesecake is quite an eyecatcher and very easy to make. You need:

1 kg curd cheese

200 g cream cheese
200 g sugar
150 ml sunflower oil
2 packets of vanilla pudding powder
4 eggs
2 tsp of baking powder
3 tbsp cocoa

250 g raspberries

Mix the first seven ingredients to a smooth batter, now divide it and mix one half of the batter with the cocoa. Line a spring form with baking paper. Use a tablespoon to fill in the batter, always one spoonfull over the other, aim for the center of the form, alternating the two colours of batter. When the batters are used up place the raspberries on the cake and bake it in the preheated oven at 160 degrees circulating air for about 50-60 minutes. Let it cool and enjoy it wiht a bit of icing sugar and fresh berries. Have a relaxed sunday afternoon. Loredana

 

Teilen auf:
Facebooktwittergoogle_plusmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.