Victoria Sponge Cake

vsc1 vsc2 vsc3 vsc4 vsc5 vsc6 vsc7 vsc8 vsc9 vsc10 vsc11 vsc12 vsc13 vsc14

Victoria Sponge Cake

Heute sind wir in England. Im viktorianischen England wohlgemerkt. Es gibt einen Victoria Sponge Cake, den Klassiker der englischen Teatime schlechthin. Königin Victoria (im Übrigen eine waschechte Deutsche), nach der dieser Kuchen benannt ist, aß selbigen gerne zur Teestunde. Sie kam 1837 auf den britischen Thron und lenkte die Geschicke Europas bis 1901. Nicht umsonst nannte man sie die Großmutter Europas. Die kluge Frau verheiratete ihre 9 Kinder in alle europäischen Königshäuser und gab einem ganzen Zeitalter ihren Namen. 64 Jahre auf dem Thron – alle Achtung. Überholt an Regierungszeit hat sie übrigens ihre Ururenkelin. Die heutige Elisabeth II.

Für diesen fluffigen kleinen Kuchen braucht ihr:

250 g weiche Butter
250 g Mehl
250 g Zucker
1 Päckchen Backpulver
Abrieb einer Orange
4 Eier

Für die Füllung:

200 g Sahne, gekühlt
etwa 4 EL Himbeermarmelade
einige Tropfen Rosenwasser
Vanillearoma
200 g Himbeeren

Zunächst schlagen wir die Butter mit dem Zucker schaumig und geben nach und nach die Eier dazu. Danach das Mehl mit dem Backpulver dazu und zum Schluss den Orangenabrieb unterrühren. Teilt den Teig zum Backen in zwei Backformen von je 20 cm Durchmesser auf oder backt diesen in 2 Durchgängen. Wenn die Böden fertig sind, lasst sie komplett auskühlen.

In der Zwischenzeit schlagt ihr die Sahne mit etwas Vanillearoma (oder Zucker) steif. Gebt einige Tropfen Rosenwasser in die Himbeermarmelade und verstreicht diese auf einem der Böden. Danach kommt die Vanillesahne darauf und die Himbeeren werden auf dieser verteilt. Zum Schluss gebt ihr den zweiten Boden drauf und bestäubt diesen mit Puderzucker.

Einen schönen Sonntag wünscht euch Maria.

Here we go straight into teatime with this lovely Victoria Sponge Cake, named after Queen Victoria who loved it and who reigned England for nearly 64 years. All I can say is….Girlpower.

250 g of softened butter
250 g of self-raising flour
250 g of sugar
4 eggs
zest of 1 orange

for the filling:

200 g of whipped cream
2 teaspoons of sugar
1 teaspoon of vanilla flavor
200 g of raspberries
4 tablespoons of raspberry jam
some drops of rosewater

Beat the butter and sugar until very light and then add eggs one by one. Fold in the orange zest and then the self raising flour. Divide the dough into two prepared tins and bake it for around 20-25 minutes until golden. Let them cool completely.

Add some drops of rosewater into the jam and spread in on one cake. Whip the cream with sugar and vanilla flavor and spread this as well on the jam. Scatter the raspberries on top. Place the second cake on top and dust with icing sugar.

Enjoy your Sunday.
Maria