Pasta con Piselli à la zio Giuseppe
Pasta with peas uncle Giuseppe style

Piselli1 Piselli3 Piselli4 Piselli5 Piselli6 Piselli7 Piselli8 Piselli9 Piselli10 Piselli11 Piselli13 Piselli14 Piselli15 Pistelli2

Dieses Gericht widmen wir Zio Giuseppe, Papas ältestem Bruder. Es ist sein absolutes Lieblingsgericht und wenn es das nicht mindestens einmal die Woche gibt, dann hängt der Haussegen schief. Ein sehr derbes und deftiges Gericht – aber auch ein sehr typisches für die italienische Küche. Los geht’s!

Ihr braucht:

500 g Rinderhack

200 g Erbsen (am besten tiefgekühlte)

1 Flasche Passata (etwa 700 g)

2 Schalotten

1 Zehe Knoblauch

Salz, Pfeffer

Olienöl

einige Blätter Basilikum

 

Zunächst schwitzen wir die Zwiebeln und den Knoblauch an und geben dann das Hackfleisch hinzu, welches wir gut anbraten. Danach kommt die Passata hinzu und fast zum gleichen Teil Wasser. Würzt mit ca. 2 TL Salz und etwas Pfeffer, gebt das Basilikum hinzu und kocht nun alles auf mittlerer Flamme für ca. 1-1,5 h. Etwa 30 Minuten vor Ende der Garzeit gebt ihr die Erbsen hinzu. Kocht die Pasta nach Packungsanleitung und serviert diese mit der Soße. Guten Hunger! Maria

 

We dedicate this dish our uncle Giuseppe – our father’s eldest brother. A very hearty recipe – but you know these are the best!

You need:

500 g ground meat (Beef)

200 g of peas (frozen)

700 g of Passata (tomatoes)

2 shallots

1 clove of garlic

salt, pepper

olive oil

some basil

 

Stew the chopped shallots and garlic in olive oil and then add the ground meat and stew it as well before then pouring in the Passata. We also add almost as much water as Passata, season with salt, pepper and basil and let it now simmer vor 1-1,5 h. 30 minutes before the sauce is done add the peas. Cook the Pasta and serve it with the sauce. Enjoy your Sunday. Maria

 

 

Teilen auf:
Facebooktwittergoogle_plusmail

2 Gedanken zu „Pasta con Piselli à la zio Giuseppe
Pasta with peas uncle Giuseppe style

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.