Melomakarona

Wie bei den olympischen Spielen beginnen wir unsere Winterreise mit den Griechen.
Es gibt in Griechenland keine wirkliche Adventszeit, denn laut griechisch-orthodoxem Kalender beginnt die Weihnachtszeit mit dem 24. Dezember und endet am 6. Januar. Viele Griechen fasten zudem in der Vorweihnachtszeit – in diesem Fall bedeutet Fasten ein Verzicht auf tierische Produkte. Daher sind die traditionellen Melomakarona auch meistens vegan. An Heiligabend ziehen die Kinder des Ortes von Haus zu Haus und singen Lieder – die „kalanda“. Sie werden mit Süßigkeiten oder anderen kleinen Leckereien belohnt. Aber auch westeuropäische Bräuche haben sich durchgesetzt wie z. B. der Weihnachtsbaum.
Das Rezept für die Melomakarona ist von unserer Cousine Janna – wir durften bereits im September die kleinen Honigküchlein bei ihr probieren. Es handelt sich um ein „Tassen“-Rezept. In diesem Fall hab ich eine normale Kaffeetasse benutzt – keinen Kaffeebecher.
Für den Teig benötigt ihr:
7 Tassen Mehl
1 Tasse Zucker
2 Tassen Sonnenblumenöl
1/2 Tasse Orangensaft
1/2 Cognac
1/2 TL gemahlene Nelken
2 TL Zimt
Abrieb von einer Orange
1 TL Natron
2 TL Backpulver
100 g gehackte Walnüsse zum Dekorieren
Für den Sirup:
2 Tassen Wasser
2 Tassen Zucker
1 Tasse Honig
1 Schuss Orangensaft
Für den Teig mischt ihr Cognac, Orangensaft und Öl, dann den Zucker, die Gewürze und die Orangenschale zufügen. Mehl mit Natron und Backpulver mischen und über die Öl-Zucker-Masse sieben, gut verkneten.
Der Teig wird nicht klebrig sein und leicht bröckelig – sehr gut formbar. Dann formt ihr mit den Händen ovale kleine Küchlein, ähnlich wie kleine Brotlaibe. Diese legt ihr auf ein Backblech, das ihr mit Backpapier belegt habt. Mit einer Gabel werden kleine Löcher in die Küchlein gestochen damit später der Sirup besser aufgesogen wird. Die Küchlein bei 180 Grad Umluft ca. 15-20 min backen bis sie goldbraun sind, leicht abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit könnt ihr den Sirup kochen. Alle Zutaten in einem Topf zum Kochen bringen – es wird leicht schäumen. Schöpft den Schaum ab und lasst den Sirup ca. 2-3 min kochen. Dann die leicht abgekühlten Küchlein in den noch heißen Sirup eintauchen und ca. 3 min „schwimmen lassen“. Dann aus dem Sirup heben und mit gehackten Walnüssen bestreuen. Ich wünsche euch einen schönen Start in den Advent! Loredana
English:
This greek traditional honey cakes are both delicious and vegan – try this greek treat to start off the Christmas season. We got this recipe from our cousin Janna who is a master in baking Melomakarona.
You need:
7 cups of flour
1 cup of sugar
2 cups of sunflower oil
1/2 cup of Cognac
1/2 Cup of orange Juice
1/2 teaspoon ground cloves
2 teaspoons of cinnamon
grated zest of 1 orange
2 teaspoons of baking powder
1 teaspoon of baking soda
100 g chopped walnuts for decoration
For the syrup you need:
2 cups of water
2 cups of sugar
1 cup of honey
Mix the cognac, oil and sugar, then add the spices and orange zest. Mix flour with baking soda and powder, sieve over the oil sugar mixture and knead to a smooth non sticky dough. Form oval littles cakes and put them on a baking tray with baking paper. Poke little holes into the cakes with a fork. Now bake at 180 degrees circulating air for about 15-20 minutes. Let them cool down a bit. In the meantime prepare the syrup. Mix all ingredients and bring to boil in a pot. Take off the foam of the surface and „bathe“ the cooled cakes in the hot syrup – they should remain inside the syrup for about 3 minutes. Take out and sprinkle the chopped walnuts on top. Enjoy the start of the Christmas eason! Loredana