Hackbraten im Teigmantel
Meatloaf in blanket

Noch 3 Tage bis Weihnachten. Zwischen den letzten Weihnachtseinkäufen und der sich ständig ändernden Menüplanung für mein Weihnachtsessen habe ich heute einen leckeren Hackbraten für euch.
Wir haben alle reichlich Kekse und Schokolade aus dem Adventskalender genascht – also wird es wieder Zeit für etwas Herzhaftes. Der Quark-Öl-Teig ist schnell gemacht und lässt sich super verarbeiten.
Paprika und Spinat sorgen für die notwendige Gemüseration des Tages.
Also ran an die Riesen-Bulette!

Zutaten:

600 g Hackfleisch
1 Ei + 1 Eigelb
3 Schalotten, kleingehackt
2 Knoblauchzehen, kleingehackt
2 EL Parmesan
1 rote Paprika, fein gewürfelt
200 g TK Spinat, aufgetaut, ausgedrückt und kleingeschniten
100 g Mozzarella, kleingeschnitten
200 g Mehl
100 g Quark
1 TL Salz
1 Päckchen Backpulver
4 EL Olivenöl
4 EL Milch
Salz, Pfeffer und Chili

Olivenöl zum Braten des Spinats

Den kleingehackten Spinat mit einer Schalotte und einer Knoblauchzehe in Olivenöl anbraten, gut salzen und pfeffern, abkühlen lassen.

Quark, Öl, Milch und Salz gut verrühren. Dann Backpulver und Mehl mischen und mit dem Quark zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Diesen weit ausrollen, so dass man den Hackbraten später gut einwickeln kann. Auf ein Backblech mit Backpapier legen.

Hackfleisch, Ei, Parmesan, Paprika, Knoblauch und Zwiebeln gut vermengen, reichlich mit Salz, Pfeffer und Chili würzen.

Das Hackfleisch auf dem Teig zu einem Braten formen und mit den Fingern einen längliche Vertiefung reindrücken. Spinat mit Mozzarella mischen und in die Vertiefung füllen, etwas andrücken.
Den Braten nun im Teig einschlagen, überschüssigen Teig links und rechts abschneiden und mit einer Gabel die Teigenden gut zusammendrücken.
Mit einem Eigelb bepinseln und bei 200 Grad Ober- und Unterhitze ca. 45 min backen. Dazu schmeckt ein Salat und frischer Minz-Joghurt-Dip.

Lasst es euch schmecken! Loredana

English:

After all these Christmas cookies it is time for a hearty dish – like meatloaf in a blanket for example.

This version is with spinach and paprika and should be a nice change of pace to the sweet indulgence of the last days.

600 g ground meat

1 egg + 1 egg yolk
3 shallots, chopped
2 garlic cloves, chopped
2 tablespoons Parmesan
1 red paprika, chopped
200 g deep frozen spinach, defrosted and properly strained
100 g Mozzarella, chopped
200 g flour
100 g curd cheese
1 teaspoon salt
1 packet of baking powder
4 tablespoons of olive oil
4 tablespoons of milk
salt, pepper and chili for seasoning

oliveoil to fry the spinach

Fry the spinach with 1 shallot and 1 garlic clove in olive oil, season with salt and pepper, let cool.

Knead a dough of the curd cheese, milk, oil, 1 tablespoon of salt, flour and baking powder. Roll the dough to a big „blanket“ and put it on a baking tray with baking paper.

Mix the ground meat, 1 egg, shallots, garlic, Parmesan and paprika – season with salt, pepper and chili.

Now form a loaf on the rolled out dough, using your fingers to create a cavity in the loaf to fill in the spinach later.

Mix the spinach with Mozzarella and fill it into the cavity. Now wrap the loaf with the dough, cutting off the excess dough on both sides. Now close the edges by using a fork.

Brush the loaf with egg yolk and bake at 200 degrees for about 45 minutes.

Enjoy this dish with a nice salad and some fresh mint yoghurt dip. Have a good one, Loredana.