Amish Sugar Cookies

Der Herbst ist zumindest temperaturmäßig angekommen. Gemütliche TV-Abende und Tee. Und Cookies.
Dieses Rezept geht angeblich zurück auf ein Amish-Kochbuch. Die Amischen stammen zum größten Teil aus Deutschland und der Schweiz. Viele sind in Pennsylvania/USA oder auch Kanada angesiedelt. Sie leben ganz ohne die Errungenschaften der modernen Welt.
Diese Cookies sind bewusst hell gebacken und dürfen nur am Rand leicht bräunen.
Für etwa 35 cookies:
650 g Mehl
1,5 TL Backpulver
220 g weiche Butter
200 g Sonnenblumenöl
200 g Zucker
125 g Puderzucker
2 Eier
Vanillearoma
Butter schaumig schlagen und Öl, Eier, Zucker, Puderzucker und Vanillearoma hinzugeben. Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und mit dem Mixer alles gut verbinden.
Die Cookies mit einem Eisportionierer formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 185° etwa 8-10 Minuten backen.
These cookies are perfect for a cozy saturday Netflix eve. They originate from an Amish cook book. Don’t bake them too long as they are pale on purpose.
For approx. 35 cookies
650 g flour
1,5 tbs baking powder
220 g softened butter
200 g sunflower oil
200 g sugar
125 g icing sugar
2 eggs
vanilla flavour
Beat butter foamy and add oil, eggs, sugar, icing sugar and vanilla. Mix flour and baking powder, sieve it in and mix till combined. Use an ice cream scoop to place the cookies on a tray covered with parchment paper. Bake at 180 degrees for 8-10 minutes! Happy weekend!